16. Juni 2017

Bei der IHK Pfalz fliegen die Funken und Späne

Ludwigshafen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz bietet vom 3. bis 7. Juli im Zentrum für Weiterbildung Landau eine Schnupperwoche für Schülerinnen und Schüler an. Sie können in dem Ferienkurs Berufsfelder in der Metall- und Elektrotechnik kennenlernen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Schülerinnen und Schüler ab dem 8. Schuljahr führen selbst kleine Arbeiten durch und erhalten durch verschiedene Übungen Einblicke in die unterschiedlichen Berufsfelder in der Metall- und Elektrotechnik. Meister und Techniker, die langjährige Erfahrung in der Berufsausbildung haben, helfen dabei und führen auch die typischen Bearbeitungsmaschinen vor.
Dieser Ferienkurs ist Teil eines Projekts des Wirtschaftsministeriums Rheinland-Pfalz, bei dem Berufsorientierungsmaßnahmen in überbetrieblichen Ausbildungsstätten gefördert werden. Die IHK Pfalz beteiligt sich an diesem Projekt, da Informationsangebote mit hohem Praxisanteil zur Berufsorientierung ein wichtiger Baustein für die Berufswahl von Jugendlichen sind.
Eine Beratung der Eltern im individuellen Einzelgespräch ist geplant. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung der IHK Pfalz mit einer Beschreibung der durchgeführten Tätigkeiten. Zur Eröffnung am 3. Juli und zur Überreichung der Teilnahmebescheinigung am 7. Juli sind Eltern, Lehrer und Betreuer herzlich eingeladen.
Der Ferienkurs findet statt vom 3. bis 7. Juli. Montag bis Donnerstag zwischen 8:30 und 15 Uhr, freitags von 8:30 bis 13 Uhr. Die IHK Pfalz stellt die persönliche Schutzausrüstung (Schutzbrille, Hörschutz, Schutzschuhe).
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Anmeldung und weitere Informationen bei:
Reiner Schemel
Tel. 06341 971-2551
E-Mail reiner.schemel@pfalz.ihk24.de